AHjourney

Ardèche und Gard, 09-2012

Wieder einmal hat es uns nach Frankreich gezogen,
diesmal an die Grenze der Departémentes Ardèche und Gard. Neben der obligatorischen Ardéche-Schlucht Kanufahrt befuhren wir zahlreiche Höhlen, die in Sachen Excentriques Ihresgleichen suchen.
Zwei Wochen quartierten wir uns in Orgnac ein, ein perfekter Standort, denn die Höhlen der Ardèche sowie des Gard sind von hieraus leicht erreichbar. Neben Klassikern der Region standen auch ein paar außergewöhnliche Höhlenobjekte auf dem Plan.

tückische Lambert Koordinaten

Trotz Koordinaten und Beschreibungen suchten wir die Eingänge zu unseren Löchern gelegendlich etwas länger, was aber angesichts des durchweg herrlichen Wetters kein Problem darstellte.
Fast alle Eingangslöcher waren aufzufinden, wenn uns auch der Einstig einmal verwehrt blieb;
Einer der Klassiker, der Aven de la Salamandre wird gerade zur Schauhöhle umgebaut und ist somit nicht mehr Befahrbar.
Nichtsdestotrotz eine der schönsten Höhlenregionen Europas. Neben herrlichst versinterten Höhlen finden sich auch tolle Schachthöhlen, so ist für jeden Geschmack etwas dabei.

One Thought on “Ardèche und Gard, 09-2012

  1. Pingback: Ardèche & Gard 09-2014 | AHjourney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation